Sie sind hier: Startseite / Matthieu Aikins wurde mit dem Kurt Schork Award für Internationalen Journalismus ausgezeichnet
10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Matthieu Aikins wurde mit dem Kurt Schork Award für Internationalen Journalismus ausgezeichnet

Matthieu Aikins wurde mit dem Kurt Schork Award für Internationalen Journalismus ausgezeichnet

Matthieu Akins © Christopher Yapp


Der Kurt Schork Memorial Fund (KSMF) hat die Gewinner des "Awards in International Journalism" bekanntgegeben. Unter den Gewinnern ist auch Matthieu Aikins, der zu Gast beim 14. ilb ist. "Aikins, a Canadian reporter, was praised for compelling anecdotes and quality analysis – and for bravery while reporting solo deep inside conflict-ridden Afghan provinces." (www.trust.org/item/20140912160416-dtsu8/) Heute Abend spricht er im Rahmen des Festivals im Haus der Berliner Festspiele über investigativen Journalismus.

 

 

Investigativer Journalismus II: Matthieu Aikins [Kanada] über investigativen Journalismus, Reportage und den Krieg

Matthieu Aikins ist seit 2008 Kriegsberichterstatter in Afghanistan. Für seinen im »Rolling Stone« veröffentlichten Artikel »The A-Team Killings« erhielt er den George Polk Award: Über fünf Monate recherchierte er in einer der gefährlichsten Gegenden Afghanistans und deckte auf, dass zehn afghanische Zivilisten jenseits jeglicher rechtlicher Grundlage von einer amerikanischen Sondereinheit ermordet wurden. Er spricht über die Auswirkung investigativer Kriegsberichterstattung auf politische Mächte.


14.09.2014 18:00 Uhr, Haus der Berliner Festspiele