13 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp

























Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetisch
Monique Roffey [Trinidad/GB] und Dirk Notz [D] im Gespräch über Schildkröten und den Klimawandel
In dem exklusiv für das ilb verfassten Text »The Turtle Diary« beschreibt die Romanautorin Monique Roffey den Lebensraum der Schildkröten in Tobago und anderen Orten der Karibik und das Mystische, das von den auf dem Land und im Wasser beheimateten Kreaturen ausgeht und wird den Text mit Dirk Notz diskutieren. Dieser forscht am Max-Planck-Institut für Meteorologie über das Meereis im Klimasystem und dessen physikalische Prozesse und hat sich mit den zu erwartenden klimatischen Folgen der globalen Erwärmung und dem Schmelzen des Eises im Nordpolarmeer auseinandergesetzt. Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea
Lucien Deprijck [B/D] zeigt in »Die Inseln, auf denen ich strande« die Variationen des Strandens als höchst originell und zutiefst menschlich
Die 18 Episoden des Autors und Übersetzers Lucien Deprijck in »Die Inseln, auf denen ich strande« erzählen vom Eintauchen in unbekannte Welten, der Begegnung mit sich selbst, von den Dingen, die man vermisst, und von denen, derer man überdrüssig ist. Es geht um das Stranden als zutiefst menschliche und existenzielle Erfahrung, als Tor zu neuen Chancen. »Schöner stranden kann man nicht.« [Wolfgang Herles, ZDF] Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea
Lucien Deprijck [B/D] und Marlene Klockmann [D] sprechen über die Tiefen des Ozeans
»Inseln der neuen Zeit« von Lucien Deprijck lädt ein zum imaginären Eintauchen in die Tiefen des Ozeans. Der Ich-Erzähler gibt sich so lange verschiedenen Gedankenspielen hin, bis er sich schließlich an ein Plastikfass klammern und auf einem Boot eine größere Insel erreichen kann, von wo ihn ein Schiff nach Australien bringt. Diese exklusiv für das Projekt »Reading the Currents« verfasste Geschichte diskutiert der Autor mit der Ozeanografin Marlene Klockmann vom Max-Planck-Institut für Meteorologie, welche sich mit der Ozeanzirkulation während der letzten Eiszeit beschäftigt. Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea
JoeAnn Hart [USA] erkundet in »float« mit schwarzem Humor ökologische Probleme
In »float« erzählt JoeAnn Hart, eine für ihr literarisches Umweltengagement ausgezeichnete Journalistin und Romanautorin, von finanzieller Verzweiflung, konzeptueller Kunst, Ehekrisen, Familienzwist, dem organisierten Verbrechen an den Ufern einer Hafenstadt in Maine und der Katastrophe eines mit Plastikmüll verseuchten Ozeans. »JoeAnn Harts neuer Roman wirft einen schwarzkomödiantischen Blick auf ein sehr ernstes Thema.« (BookNAround) Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea
JoeAnn Hart [USA] und Martin Zimmer [D] sprechen über den Wandel des Ozeans
»Island Hospitality« von JoeAnn Hart handelt von einem amerikanischen Touristen, der mit seiner Familie in der Nähe einer Karibikinsel auf seinem Motorboot unterwegs ist. Doch das Tauchen ist eine Enttäuschung: Durch die Kohlenstoffemissionen ist das Korallenriff ausgeblichen. Ihren exklusiv für das ilb angefertigten Text diskutiert JoeAnn Hart mit Martin Zimmer, Biologe und Professor für Mangrovenökologie am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) in Bremen. Er forscht zu Interaktionen in Lebensgemeinschaften unter wechselnden Umweltbedingungen. Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea
Cormac James [IRL/F] verbindet in »The Surfacing« Überlebensgeschichten und philosophische Betrachtungen
Schon oft wurde die Franklin-Expedition, die Mitte des 19. Jahrhunderts einen kürzeren Seeweg nach Asien finden sollte und mit dem Untergang des Schiffs endete, literarisch verarbeitet. Cormac James nutzt in »The Surfacing« die Historie als Metapher und Hintergrund für einen psychologischen Roman über eine beginnende Vaterschaft. »Ein ernsthaftes Vergnügen.« (The Guardian) Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea
Cormac James [IRL/F] und Antje Boetius [D] sprechen über das Meer als Ressource und Müllhalde
In seiner Erzählung verbindet Cormac James drei Themen: den Lebenszyklus des europäischen Aals, die »Müllhalde« des Nordatlantiks und die negativen Auswirkungen der industriellen Aquakulturzüchtung auf die Umwelt. Antje Boetius hat eine Professur für Meeresbiologie an der Universität Bremen inne und erforschte auf zahlreichen Expeditionen die Tiefseeökologie. Sie wird mit Cormac James seinen exklusiv für das ilb geschriebenen Text diskutieren. Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea
Tom Cooper [USA] erzählt in »Das zerstörte Leben des Wes Trench« davon, was es heißt, allen Widrigkeiten zum Trotz immer wieder aufzustehen
Nachdem Hurrikan Katrina in den Südstaaten der USA gewütet hat, scheint Wes Trench trotz seines jungen Alters am Ende zu sein. Er heuert bei einem Shrimpfischer an, doch dessen Existenz bedroht ein Ölteppich vor der Küste. Wes Trench muss trotz aller Verluste und Schicksalsschläge zwischen all den gebeutelten Menschen in der zerstörten Landschaft seinen Weg finden. »Brutal, cool und zum Wahnsinnigwerden.« (DIE ZEIT) Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea
Tom Cooper [USA] und Holger Brix [D] diskutieren den Wandel großer Ökosysteme in den USA
In seinem exklusiv für das Festival verfassten Text »The Everglades and The Barataria« setzt sich Tom Cooper mit seiner Heimat, dem Süden Floridas auseinander. Die dort entstandene Verbindung zur Natur überdauerte seine Kindheit und wird in seinen Texten häufig verarbeitet. Diese drehen sich oft um Abenteuer und Entdeckertum. Mit dem Meteorolgen und Ozeanografen Holger Brix, tätig am Institut für Küstenforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht, spricht Cooper über die Auswirkungen der Schädigung der Everglades und der Barataria Bucht auf Ökosysteme und Klima. Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea
Satirisch beleuchtet Lydia Millet [USA] in »Mermaids in Paradise« den Kampf gegen große Unternehmen
In ihrer Satire »Mermaids in Paradise« lässt Lydia Millet in einem Inselressort der Karibik ein Paar auf eine Meeresbiologin treffen, die in einem Korallenriff Meerjungfrauen gesichtet haben will. Das Paar verbündet sich mit einigen Sonderlingen zum Kampf gegen die Gier eines Unternehmens, das die Meerjungfrauen einfangen und in einem Themenpark ausstellen will. »Ein wundervolles Beispiel für einen amüsanten Roman mit ernsthafter Botschaft, die fließend ankommt.« (Kirkus Review) Teil des Projektes »Reading the Currents«. Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Eintritt frei
Located in Ablage / Programm / Reading the Currents – Stories from the 21st Century Sea